Umgebung

Man erreicht uns am besten vom Parkplatz Dun, ca 4 km oberhalb von Pfunders. Pfunders ist ein Seitental vom Pustertal und liegt ca 12 km vom Talort Vintl/Vandoies entfernt. Von Dun, evtl auch Parkmöglichkeit 2 Kehren oberhalb des Parkplatzes Dun sondieren, wandert man auf dem Fahrweg durch die steile Klamm und dann kurze Zeit – da eine Abkürzung – auch auf einem links oberhalb der Fahrstrasse verlaufenden Wanderweg bis zur Öffnung und Weitung im Tal, die der Alm den Namen gegeben hat (Weitenberg). Erst 500 Meter vorher kann man die Alm erkennen, da sie leicht versteckt liegt. Dauer ca 60-90 Minuten.

MapsTalortPfunders

Talort Pfunders

WeitenbergSeltemKommenMountainbikerVonSueden

Mountainbiker kommen von Süden

Von der Alm kann man weiterwandern ins Pfitschtal über den Pfunderer Sattel (ca 2600 Meter, 4 Stunden). In umgekehrter Richtung kommen viele Mountainbiker (von Fussendrass im Pfitschtal, ca 1300 Höhenmeter, je nach Kondition 2-3,5 Stunden, dann ca 1 Stunde bergab auf Trialpfad, ab der Hütte gute Fahrstrasse nach Süden). Die Hütte ist von Norden kommend vor dem einzigen Gasthof in Pfunders (ca 10 km von Alm) die einzige Einkehrmöglichkeit auf dieser Strecke. Weitere Gasthöfe gibt es in Weitental (ca 16 km) und in Vintl im Pustertal (ca 20 km). Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Pfunders (Gasthof Brugger, einige Pensionen) und in den beiden anderen Orten.
Sehr schön ist auch die Seenrunde.

Weitenberg Alm

Fahrweg durch die Klamm

Fahrweg durch die Klamm

Das Steinkarjoch bietet einen Übergang zur Brixener Hütte, ca 2 Stunden ab Alm. Der wunderbare Pfunderer Höhenweg verläuft etwas oberhalb unserer Alm; Wanderer kommen hier auf der Etappe Brixener Hütte – Edelrauthütte vorbei (mind 8 Stunden Gehzeit, schönes Biwak auf halber Strecke): Bei Schlechtwetter, da diese Etappe sehr lang und technisch nicht einfach ist, empfiehlt es sich, vom Steinkarjoch rechts haltend den Weg über die Alm bergab nach Dun und dem Hauptweg folgend wieder hoch auf die Edelrauthütte zu nehmen – er ist trotz vermeintlichem Höhenverlust wesentlich kürzer (oder von Edelrauthütte entsprechend umgekehrt)!

Unser Hausberg ist mit 3021 Metern die Wurmaulspitze. Geübten Wanderern empfiehlt sich von Pfunders kommend der Aufstieg dorthin, weglos, steil aber technisch einfach, über ein „Eng“ genanntes breites Geröllkar, bis man auf etwas über 2700 Meter auf den von der Brixener Hütte kommenden markierten Hauptweg stösst und in etwa 1 Stunde auf den Gipfel kommt (Seilsicherung auf letzten 50 Metern, einfach); ca 3-3,5 Stunden von Pfunders. Nach der Gipfelrast kann man den Rundweg über Brixner und Steinkarjoch zur Weitenbergalm laufen (ca 3-3,5 Stunden), um bei uns vor dem letzten Abstieg einzukehren.


Größere Karte anzeigen
auf Google-Maps anzeigen